Auch Ostprignitz-Ruppin sagt JA zu Tegel – Kreistag stimmt für Resolution

Nach der Uckermark hat nun auch der Kreistag von Ostprignitz-Ruppin die Resolution zum Erhalt des Flughafens Tegel beschlossen.

Der von der Kreistagsfraktion BVB / FREIE WÄHLER gemeinsam mit der FDP eingereichte Antrag sieht vor, die Landesregierung zur Änderung des Landesentwicklungsplans dahingehend aufzufordern, dass ein dauerhafter Weiterbetrieb von Tegel möglich wird. Aus Sicht von Ostprignitz-Ruppin sprechen vor allem infrastrukturelle Gründe für den Erhalt des nahegelegenen Flughafens. OPR hat ein vitales infrastrukturelles Interesse an einem leicht und schnell erreichbaren Verkehrsflughafen. Die Nähe zum Flughafen war und ist mit ein Grund für die Ansiedlung von Unternehmen im Landkreis.

Schließlich wurde der Antrag mit 20 Ja- zu 19-Nein-Stimmen angenommen. Dies ist ein großer Erfolg für unsere Kreistagsabgeordneten Hans-Georg Rieger und Mathias Kehrberg. Es zeigt sich, dass mit Beharrlichkeit und fachlich fundierten Anträgen Mehrheiten erreicht werden können. Die Zustimmung der Kreistage von OPR und Uckermark ist zugleich auch ein starker Rückenwind für die landesweite Volksinitiative „Brandenburg braucht Tegel“, die mit voller Kraft weitergeht.

Am kommenden Mittwoch wird der Kreistag Teltow-Fläming auf Antrag von BVB / FREIE WÄHLER ebenfalls über diese Tegel-Resolution abstimmen.

 

Presseecho: 

"Kreistag für Tegel-Erhalt"- MOZ, 22.06.2018